15 Jahre .mp3

MP3 feiert heute seinen 15. Namenstag. Das weit verbreitete Format für digitale Musik wurde zwar 1992 bereits standardisiert, erhielt aber erst 1995 seine bis heute gültige Dateiendung.

MP3 feiert heute seinen 15. Namenstag. Das weit verbreitete Format für digitale Musik wurde zwar 1992 bereits standardisiert, erhielt aber erst 1995 seine bis heute gültige Dateiendung.

Das als MP3 bekannte Audiokompressionsverfahren hat eigentlich die technische Bezeichnung MPEG Audio Layer 3 (ISO Standard IS 11172-3) und wurde maßgeblich am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) in Erlangen entwickelt. Im diesem Zusammenhang wird oft auch Karlheinz Brandenburg genannt, der als Vater des MP3 Formats gilt.

MP3 als Audiokompressionstechnik ermöglicht es den Speicherbedarf digitalisierter Musik zu reduzieren, in dem es nur noch die Audiosignale speichert die vom menschlichen Ohr erfasst werden. Die Technik überrollte anschließend in Zusammenarbeit mit dem Internet auch die Musikindustie, die selbst mit der Einführung der digitalen Audio CD den Grundstein gelegt hatte, da durch die reduzierte Größe der Musikstücke erstmals ein massenweiser Transfer der Dateien möglich wurde.

Winamp 2.91
Winamp 2.91

Heute sind MP3 Dateien in verschiedenen Ausprägungen und Qualitäten neben einigen herstellereigenen und offenen Formaten wie selbstverständlich auf einer Vielzahl von Geräten zu finden und ermöglicht uns Transport und Genuss der eigenen „musikalischen Kostbarkeiten“ an fast jedem Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.