Happy Birthday – Asterix und Obelix

Asterix und Obelix, die Helden meiner Kindheit, werden heute 50 und ich reihe mich mal ein in die Schlange der Gratulanten. Danke an René Goscinny und Albert Uderzo für die Unterhaltung, die schönen Geschichten und den feinen Humor in 34 Bänden.

Asterix und Obelix, die Helden meiner Kindheit, werden heute 50 und ich reihe mich mal ein in die Schlange der Gratulanten. Danke an René Goscinny und Albert Uderzo für die Unterhaltung, die schönen Geschichten und den feinen Humor in 34 Bänden.

Auch wenn der subtile, satirische Humor der älteren Bände (Auflagen) ehr meinen Geschmack entspricht, haben doch bisher auch alle aktuellen Bände und auch einige neu aufgelegte und übersetzte Bände den Weg in meine Sammlung gefunden.

Wer jetzt Lust hat mehr über Asterix und Obelix zu lesen dem sei das Deutsche Asterix Archiv, die offizielle deutschsprachige Internetseite des französischen Verlags Les Éditions Albert René und die deutschsprachige Internetseite der „Egmont Ehapa Verlag GmbH“ empfohlen.

Ein schönes Beispiel für den Humor der Asterix und Obelix Geschichten findet sich im Film „Asterix erobert Rom„. Nachfolgend meine Lieblingsaufgabe:

Der „Passierscheins A 38“ (Bsw.: Klär das doch mal mit der Telekom-Hotline!) ist übrigens neben „latürnich“ (Die Lorbeeren des Cäsar) das meist von mir gebrauchte Zitat (Wortspiel) aus der Comicserie.

Und auch wenn heute gefeiert wird, einen kritischen Artikel zur Entwicklung der Comicserie findet sich bei Spiegel Online in der Rubrik Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.