Kollektive Intelligenz

Kollektive Intelligenz, auch Gruppen- oder Schwarmintelligenz genannt, ist ein emergentes Phänomen. Kommunikation und spezifische Handlungen von Individuen können intelligente Verhaltensweisen des betreffenden „Superorganismus”, d. h. der sozialen Gemeinschaft, hervorrufen. Zur Erklärung dieses Phänomens existieren systemtheoretische, soziologische und pseudowissenschaftliche Ansätze.

Kollektive Intelligenz, auch Gruppen- oder Schwarmintelligenz genannt, ist ein emergentes Phänomen. Kommunikation und spezifische Handlungen von Individuen können intelligente Verhaltensweisen des betreffenden „Superorganismus”, d. h. der sozialen Gemeinschaft, hervorrufen. Zur Erklärung dieses Phänomens existieren systemtheoretische, soziologische und pseudowissenschaftliche Ansätze.

Seite: Seite „Kollektive Intelligenz“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie.
Bearbeitungsstand: 9. April 2011, 01:35 UTC.
URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kollektive_Intelligenz&oldid=87475767
(Abgerufen: 17. Mai 2011, 21:45 UTC)

Im Zusammenhang empfehle ich auch den Artikel „Gemeinsam sind wir dümmer“ von Holger Dambeck bei Spiegel Online, der sich mit den kollektiven Fehlentscheidungen auseinandersetzt.

Ein Gedanke zu „Kollektive Intelligenz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.